Gravuren

Handgravur

Die Handgravur ist ein Kunsthandwerk, dessen Entstehung bis in die Urzeit der Menschheit zurückreicht. In alten Zeiten war es fast unumgänglich, dass ein speziell angefertigtes Schmuckstück auch eine Handgravur trug, da es keine geeigneten Maschinen gab.

Dadurch bekamen die Schmuckstücke automatisch die persönliche Note des Trägers oder seines Schenkers und wurden damit ganz selbstverständlich zum Spiegel eigener Werte. Alle Werkzeuge (z.B. der sogenannte Gravierstichel) für die von Hand durchgeführten Gravuren sind heute noch die gleichen wie früher.

Die mit dieser Technik von mir durchgeführten Gravuren sind sehr aufwändig und werden daher nach Aufwand berechnet. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind jedoch ausgesprochen vielfältig:

  • Logos
  • Signets
  • Strichzeichnungen
  • Unterschriften
  • Fingerabdrücke

Maschinengravur

Die Handgravur wurde schon vor Jahren vielerorts durch die Maschinengravur ersetzt. Mit einem sogenannten Pantographen werden die Buchstaben (nach Schablonen) mit einem Diamantschneidekopf auf dem zu gravierenden Schmuckstück nachgezogen.

Die neueren Graviermaschinen funktionieren computergesteuert und gravieren mit einem Diamantfräskopf. Für gute Gravuren benötigt man Vektorgrafiken, welche meist vom Graveur anhand einer Bildvorlage erstellt werden.

Doch selbst dieses Verfahren gilt mittlerweile schon als überholt, denn die allerneuste Graviermethode ist die Lasertechnik. Der Laserstrahl brennt das Material aus der Oberfläche des Schmuckstückes heraus. Lediglich das Einspannen des Schmuckstückes ist in dem Fall noch Handarbeit.

Den Aufwand für diese Arbeiten lässt sich preislich und zeitlich sehr gut abschätzen. Gerne berate ich Sie hierzu persönlich.

Durch die Nutzung unserer Webpräsenz erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Informationen...